Was ist KETO?

Die ketogene Ernährung ist in den letzten Jahren immer bekannter geworden und war im Jahr 2018 die am häufigsten gegooglte Ernährungsweise in den USA. Und langsam gewinnt Keto auch im deutsprachigen Raum an Bedeutung. Aber was ist Keto eigentlich?

Die ketogene Ernährung ist fettreich, kohlenhydratarm und reduziert in der Regel den Appetit und die Aufnahme von hyperpalatable Lebensmitteln. Wenn du dein Körper dazu trainieren könntest, von alleine Fett zu verbrennen, würdest du darüber nachdenken? Natürlich würdest du das! Genau darum geht es bei Keto - Fett anstatt von Kohlenhydrate für Energie zu verbrennen!
Wenn du dich seit neustem für Keto interessierst, hast du wahrscheinlich einige Fragen. Worum geht es bei der ketogenen Ernährung? Ist Keto sicher? Was sind die Nachteile? Was kann ich essen? Bevor du mit Keto startest, solltest du wissen, worum es bei dieser Ernährungsform geht. Wir sagen’s dir!

Keto - eine besondere Ernährungsweise

Die ketogene Ernährung, oder kurz einfach Keto, ist fettreich und kohlenhydratarm und versetzt deinen Körper in einen Zustand, der als Ketose bekannt ist. Bei der Ketose verbrennt der Körper Fett und nicht Kohlenhydrate als Treibstoff. In die Ketose gelangst du, indem du die Aufnahme von Kohlenhydrate drastisch reduzierst. Viele Menschen betrachten die ketogene Ernährungsweise als eine sehr fettreiche Diät. Aber der Verzehr großer Mengen Fett ist nicht annähernd so wichtig wie das Weglassen von Kohlenhydraten. So gelingt es, den Stoffwechsel zu verändern um Fett als Kraftstoff zu nutzen. Um diese metabolische Veränderung vollständig zu verstehen, ist es wichtig zu verstehen wie der Stoffwechsel funktioniert.

Worin unterscheidet sich Keto von Low Carb?

Forschungsstudien definieren in der Regel unter 50 Gramm pro Tag als ketogen und 50-150 als Low Carb. Sobald die meisten Menschen weniger als etwa 50 Gramm pro Tag an Kohlenhydraten essen, beginnen sie bald, sogenannte Ketonkörper zu produzieren, Abbauprodukte des Fettstoffwechsels. Sie werden für Brennstoffzellen verwendet, die normalerweise von Glukose abhängig sind - die Zellen können die Ketone also nutzen, um ihren Energiebedarf zu decken. Um diese metabolische Veränderung vollständig zu verstehen, ist es wichtig zu verstehen wie der Stoffwechsel funktioniert.

Wie funktioniert Keto?

Wenn du dich, wie im Durchschnitt die meisten Menschen, kohlenhydratreich ernährst, wandelt dein Körper die aufgenommenen Kohlenhydrate in Glukose (Blutzucker) um. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel. Denn: Glukose ist die bevorzugte Energiequelle des Körpers. Solange du also Kohlenhydrate isst, wird dein Körper die Kohlenhydrate in Zucker verwandeln und so diesen Zucker zur Energiegewinnung verbrennen. Mit einfacheren Worten: Gibst du deinem Körper Glukose, wird er sich weigern, den Fettspeicher zur Energiegewinnung nutzen. Dieser bleibt unangetastet und der Körper bedient sich am für ihn am ehesten erreichbaren Futtertrog!

Da Kohlenhydrate die bevorzugte Energiequelle deines Körpers ist, ist der einzige Weg, mit der Fettverbrennung zu beginnen, Kohlenhydrate zu entfernen. Durch das Weglassen von Kohlenhydraten wird der Körper zuerst gezwungen, auf den Glykogenspeicher zurückzugreifen. Wenn keine Glukose für die Energiegewinnung zur Verfügung steht, hat dein Körper keine andere Wahl, als seine Fettspeicher zu verbrennen - er beginnt, Fettsäuren in Ketone umzuwandeln. Und damit sind wir bei dem Stoffwechselzustand angekommen, der als Ketose bekannt ist. Dieser bildet die Grundlage einer ketogenen Ernährung!

Wir behalten die Wissenschaft immer im Auge. Aktuell laufen über 140 wissenschaftliche Studien zur ketogenen Ernährung.

Das war zu kompliziert? Hier findest du eine Zusammenfassung:

  • KETO ist eine fettreiche, kohlenhydratarme Ernährung, die deinen Körper in einen fettverbrennenden Zustand versetzt, die Ketose.
  • Die Ketose ist ein Stoffwechselzustand, in dem der Körper Fett und nicht Kohlenhydrate als Energiezufuhr verbrennt.
  • Solange du Kohlenhydrate isst, wird dein Körper die Kohlenhydrate in Zucker verwandeln und so diesen Zucker zur Energiegewinnung verbrennen.
  • Die Einnahme von Kohlenhydrate in der ketogenen Ernährung sollte auf 50 Gramm pro Tag reduziert werden.
  • Sobald keine Kohlenhydrate für die Energiegewinnung zur Verfügung steht, greift der Körper auf seine Fettspeicher zurück.

Du möchtest mehr über Keto erfahren? Check unsere weiteren Blogposts! Freue dich über viele weitere Beiträge über Keto und erfahre mehr über das, was uns bei KETOFABRIK noch so beschäftigt.


Älterer Post Neuerer Post